Neujahresempfang: Derenburg trägt zur regionalen Vielfalt bei

 

Einer guten Tradition folgend, luden der CDU-Stadtverband Blankenburg und der CDU-Kreisverband Harz kürzlich zum Jahresbeginn zu einem Sektempfang nach Derenburg. Dabei gab es gleich zwei Premieren zu feiern. Erstmals  begrüßte Hartmut Berge als CDU-Stadtverbandsvorsitzender Blankenburg die rund 40 Gäste aus regionaler Politik, Vereinen und Wirtschaft zu der Veranstaltung, die ebenfalls erstmals in der Aula der Derenburger Grundschule stattfand. Berge überreichte zum Auftakt Derenburgs Ortsbürgermeister Reinhard Brandt ein Präsent, nachträglich zu dessen Geburtstag. Dank zahlreich anwesender Prominenz umfassten die Grußworte ein breites Spektrum von der Kommunalpolitik bis zur Europapolitik. Der Langensteiner Europaabgeordnete Dr. Horst Schnellhardt ging in seinem Grußwort u.a. auf die neue EU-Förderperiode ab 2014 ein und betonte die Notwendigkeit einer weiteren Infrastrukturförderung für die neuen Bundesländer. Zudem sprach er sich für eine Förderpolitik, die Wachstum und Unternehmen und damit Arbeitsplätze fördert, aus. Der regionale CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup hob hervor, dass Derenburg z.B. durch sein Waldeigentum oder die Heilerde entscheidend zur Vielfalt der Gemeinde Blankenburg beiträgt. Zur demografischen Entwicklung sagte er, dass der Harz durch seine landschaftliche Schönheit, die zentrale Lage in der Mitte Deutschlands und die gute Infrastruktur weiterhin ein attraktiver Lebensraum und Wirtschaftsstandort bleiben wird. Die Harzer CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer dankte Hartmut Berge für seinen insgesamt fast zweijährigen Afghanistaneinsatz und gratulierte ihm unter großen Applaus zur Einsatzmedaille in Gold.  Sie verwies auf die gute konjunkturelle Lage in Deutschland. „Dank der erfolgreichen Politik der CDU-geführten Bundesregierung sind wir relativ wenig von der internationalen Wirtschaftskrise betroffen und konnten Arbeitslosenzahl und Verschuldung senken. Zudem sind viele weitere Maßnahmen z.B. die Erhöhung des Kindergeldes auf den Weg gebracht worden.“ Für die Fortsetzung dieser Politik wolle sie engagiert kämpfen, denn nur so könne sich auch die Harzregion weiter positiv entwickeln“, kündigte Brehmer unter Applaus an. Der CDU-Kreisvorsitzende und Quedlinburger Landtagsabgeordnete Ulrich Thomas hob die positive Stimmung in der Region und insbesondere im Raum Blankenburg hervor. Der Blankenburger Fraktionsvorsitzende Klaus Dumeier informierte über die Fraktionsarbeit und hob dabei u.a. die Bedeutung der Zusammenarbeit mit den Ortsteilen hervor. Blankenburgs Bürgermeister Hanns-Michael Noll unterstrich die positive Gesamtentwicklung in der Stadt und nannte als Beispiele den Neubau der Regensteinschule, die Ansiedlung der neuen Tankstelle oder den Erhalt der Domäne.  Landrat Dr. Michael Ermrich dankte abschließend allen ehrenamtlich Engagierten, die sich in Vereinen, Initiativen oder der Kommunalpolitik einbringen. In lockerer Atmosphäre nutzten die Gäste anschließend bei Imbiss und Getränken die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.  „Ich denke, dass wir diese Tradition des CDU-Neujahresempfangs auch im kommenden Jahr fortsetzen werden“, zog Berge ein positives Resümee.