Gemeinsamer CDU-Ortsverband Ilsenburg-Nordharz  gegründet

 

Seit kurzem gehen der bisherige CDU-Stadtverband Ilsenburg und der CDU-Ortsverband Nordharz gemeinsame Wege.  Beide Verbände fusionierten im Rahmen einer  Mitgliederversammlung und in Anwesenheit des regionalen CDU-Landtagsabgeordneten Bernhard Daldrup im Kloster Drübeck einstimmig zum neuen Verband: Ilsenburg-Nordharz. Zum neuen Vorsitzenden wurde dabei der Ilsenburger Hans-Jürgen Bley gewählt. Der 61-jährige Verwaltungsangestellte und Mitglied des Harzer Kreistages war bisher Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Ilsenburg. Dem Vorstand gehören weiterhin Brit Purmann aus Wasserleben und bisherige Vorsitzende des Ortsverbandes Nordharz, als stellvertretende Vorsitzende an. Den Vorstand komplettieren außerdem: Christa Hamburger (Darlingerode), Uwe Lutz MdK (Veckenstedt) sowie Bürgermeister Denis Loeffke (Drübeck) als Beisitzer. „Dieses Zusammengehen ermöglicht uns eine verbesserte Aufgabenwahrnehmung vor Ort  Ein Hauptanliegen des neuen Vorstandes ist es, den direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürger zu verbessern, deren Anliegen aufzunehmen und zugleich die Arbeit von Ortschaftsräten, Stadträten, dem Kreistag und der anderen politischen Ebenen transparenter zu machen. Dazu sollen  die neuen Medien verstärkt genutzt werden“, umriss Bley die Schwerpunkte. Bley kündigte zudem an, die erfolgreiche Veranstaltungsreihe: „Nationalparkgespräch“ künftig in erweiterter Form, unter Einbeziehung der Oberharzgemeinden,  fortzuführen. Die Planung für den Termin 2013 ist bereits angelaufen. Zudem sind weitere Vor-Ort-Termine in Betrieben, Vereinen und sozialen Einrichtungen geplant, informierte Bley. Bernhard Daldrup sprach sich in seinem Grußwort dafür aus, dass die CDU generell nicht jedem gesellschaftlichen Trend hinterherlaufen dürfe und die Wertediskussion stärker in den Mittelpunkt stellen muss.

gez. Hans-Jürgen Bley MdK

(Vorsitzender des Verbandes)

Fotos: Jörg Niemann (Harzer Volksstimme)