CDU in Blankenburg mit neuem Vorstand

CDU-Blankenburg mit neuem Vorstand

 

Der CDU-Stadtverband Blankenburg wählte kürzlich turnusgemäß in einer Mitgliedervollversammlung im Hotel Gut Voigtländer einen neuen Vorstand. Dabei wurde Birgit Kayser mit einer Zustimmung von  96 % zur neuen Vorsitzende gewählt. „Birgit Kayser bringt sowohl in der CDU-Basisarbeit als auch in der aktiven Kommunalpolitik eine langjährig fundierte Erfahrung mit und genießt eine hohe persönliche Wertschätzung innerhalb und außerhalb der CDU“, begründete CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Dumeier den Vorschlag für ihre Kandidatur.  Der bisherige Vorsitzende Hartmut Berge, der den Verband 2 Jahre führte, stand für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung. Als Stellvertreter wurden Patricia Tacke (Betriebswirtin aus Derenburg) sowie der Blankenburger Rechtsanwalt Hans-Christoph Bendzulla gewählt. Den Vorstand komplettieren außerdem Heinz Schmidt und Uwe Wollner, die auch bereits dem bisherigen Vorstand angehörten. Neu gewählt wurden Annika Schönebaum aus Blankenburg sowie Rüdiger Klamroth (Börnecke) und Volker Ernst (Heimburg). Schönebaum und Ernst waren erst kürzlich neu in die CDU eingetreten. Ziel des neuen Vorstandes ist es, stets ein offenes Ohr für die Themen, die die Menschen in der Kernstadt und in den Ortsteilen bewegen, zu haben. Außerdem will der Stadtverband die Stadtratsarbeit aktiv, engagiert aber auch kritisch begleiten und für mehr Transparenz und öffentliche Vermittlung von Entscheidungen sorgen.

Zudem werden wir unseren Bürgermeisterkandidaten Heiko Breithaupt aktiv in seinem Wahlkampf unterstützen, da wir mit ihm einen jungen, engagierten, bodenständigen, in Blankenburg fest verwurzelten und fachlich komptenten Kandidaten haben, so fasste die neue Vorsitzende abschließend im Namen aller Teilnehmer das Resümee der Mitgliederversammlung zusammen.