CDA mit neuem Vorstand

Harzer CDU-Arbeitnehmerflügel neu aufgestellt

 

Der Kreisverband der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft im Harz (CDA) hat sich kürzlich im Rahmen einer Mitgliederversammlung in Blankenburg neu konstituiert. Die Vertretung für Arbeitnehmer- und Sozialthemen innerhalb der CDU wählte dabei einen neuen Vorstand. Nach dem Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Peter Freese und seiner Stellvertreterin Sylvia Laabsch aus persönlichen Gründen, war eine Neuausrichtung notwendig geworden. Einstimmig wählte die Versammlung dabei Michaela Lehmann aus Wernigerode zur neuen Vorsitzenden. Dem neuen Vorstand gehören zudem als Stellvertretender Vorsitzender Dirk Pressel (Quedlinburg)  sowie als Beisitzer Niels Schneegaß (Weddersleben), Dierk Grimmecke (Wernigerode), René Kaßlack (Benneckenstein) und Udo Krug (Blankenburg) an.  „Ich freue mich, dass es gelungen ist, neue Mitstreiter für den Vorstand zu gewinnen. Themen wie Mütterrente, betriebliche Mitbestimmung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Rentenpolitik sind keine Randthemen, sondern bewegen viele Menschen. Deshalb muss auch der Arbeitnehmerflügel innerhalb der CDU-Harz wieder vor Ort mit Veranstaltungen und Stellungnahmen wahrnehmbar sein. Dabei wird es eine enge inhaltliche und organisatorische Zusammenarbeit mit der Frauen Union Harz geben, da sich hier viel Themen überschneiden“, kündigte Lehmann abschließend an.