Am vergangenen Freitag nominierten die CDU Mitglieder des Landtagswahlkreises 14, Halberstadt, Huy, Schwanebeck und Groß Quenstedt ihren Kandidaten für die anstehenden Landtagswahlen im nächsten Jahr.

Im Halberstädter Restaurant Lindenhof fanden sich dazu 52 wahlberechtigte CDU -Mitglieder ein, unter ihnen auch die aktuellen Landtagsabgeordneten Frauke Weiß, Bernhard Daldrup und der CDU Kreisvorsitzende Ulrich Thomas, der die Veranstaltung leitete. 

Als gegen 18:45 Uhr die Kandidatenliste vom Tagungsleiter geschlossen wurde, stand fest, dass der im Vorfeld vom CDU Ortsvorstand vorgeschlagene Halberstäder CDU Fraktionsvorsitzende Daniel Szarata der einzige Bewerber sein wird. Frauke Weiß, die bisher für die CDU im Landtag sitzt, wird nach 18 Jahren nicht erneut kandidieren.

In seiner Nominierungsrede würdigte Szarata dann auch nicht nur die erfolgreiche Arbeit der langjährigen Landtagsabgeordneten, sondern bedankte sich auch mit ganz persönlichen Worten für die vergangen Jahre, die ihn politisch prägten und in denen er viel von Frauke Weiß lernen durfte.

Szarata erklärte außerdem: „…dass es das Ziel der gesamten Union sein muss, rot-rote Verhältnisse wie in Thüringen zu verhindern. Das Wahlergebnis muss so klar ausfallen, dass keine Regierungsbildung ohne die CDU möglich ist.“

Seinen politischen Schwerpunkt sieht Szarata im kommunal- und finanzpolitischen Bereich. „Wir müssen die kommunale Ebene stärken, Feuerwehren, Vereine, Ehrenamtliche sind es, die die Städte und vielen kleinen Orte im Wahlbereich mit Leben füllen, die dürfen sich nicht von der Landespolitik verlassen fühlen.“

Am Ende stimmten 94% der CDU Mitglieder für Szarata, der sich für das Vertrauen bedankte und einen engagierten Wahlkampf versprach.