Landtagswahl 2016 : Bernhard Daldrup einstimmig nominiert

Der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup wurde am 25.03.15 im Vereinsheim „Zur Alten     Schule“ in Blankenburg-Oesig  in einer Wahlkreismitgliedervollversammlung in geheimer Abstimmung  erneut zum CDU-Direktkandidaten im Wahlkreis 15 nominiert. Der 53jährige erhielt dabei 100% der abgegebenen Stimmen. Der Sargstedter Landwirt gehört dem Landtag seit 2002 an und ist seitdem Fachsprecher für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten der CDU-Fraktion sowie Mitglied des gleichnamigen Ausschusses und zudem Mitglied des Umweltausschusses. Außerdem engagiert sich Daldrup in der Kommunalpolitik als Stadtrat in Halberstadt und als Ortschaftsratsmitglied seiner Heimatgemeinde Sargstedt. Daldrup zog eine positive Bilanz der letzten 4 Jahren. Die CDU-geführte Regierungskoalition arbeitet erfolgreich. Sinkende Arbeitslosenzahlen und die erfolgreiche Konsolidierung des Haushaltes gehören zu den Kernpunkten. Auch in den Städten und Ortschaften des Wahlkreises, der die Einheitsgemeinden Blankenburg, Osterwieck, Ilsenburg und Nordharz umfasst, konnte vieles erfolgreich umgesetzt werden. Der industrielle Kern in Ilsenburg mit zahlreichen neu entstandenen Arbeitspätze entwickelt sich gut.  Firmen wie ThyssenKrupp oder CST haben sich auch Dank Wirtschaftsförderung des Landes erweitert, neue Firmen angesiedelt. Im Hochwasserschutz wurden große Fortschritte erzielt. Beispiele sind die Deichbauten entlang der Ilse in Osterwieck, Berßel, Wasserleben und im Stadtbereich Ilsenburg.   Kommunen wie Osterwieck und Ilsenburg haben vom STARK II-Programm zur Entschuldung der Kommunen profitiert. Über STARK III konnte die Blankenburger Regensteinschule zum Modellprojekt für energetische Sanierung werden. Profitiert von STARK III haben z.B. auch die KITAS in Stapelburg oder Drübeck. Mit der Umgestaltung des Kleinen Schlosses in Blankenburg in eine moderne Tourismusinformation konnte dank Förderung aus dem Landesentwicklungs-und Verkehrsministerium ein touristisches Highlight für Blankenburg geschaffen werden. Die Förderung des Großen Schlosses geht ebenfalls kontinuierlich weiter. Bei den Feuerwehren wird es keine Standortschließungen geben. Mehrere Ortsfeuerwehren wie in Derenburg, Wienrode oder Drübeck haben neue Fahrzeuge erhalten. Das neue Fahrzeug in Blankenburg kommt noch in diesem Jahr. Die Tätigkeit der Regionalbereichsbeamten in den Orten ist gut angelaufen. Mittel für spezielle Förderprogramme für den ländlichen Raum konnten gesichert werden. So konnten dank LEADER z.B. die Umnutzung des Pollandhofes bei Casa Culina in Rohrsheim, das Schloss Hessen oder der Edelhof in Deersheim gefördert werden. Dazu kommen weitere Straßensanierung, die über das ALFF gefördert worden sind. Als kommende Schwerpunktthemen nannte Daldrup den weiteren Ausbau der Breitbandversorgung. Zudem unterstütze er aktiv die Bewerbung von Blankenburg für die Landesgartenschau. Dieses käme durch zusätzliche Infrastrukturmaßnahmen einem Anschub für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung durch Infrastrukturmaßnahmen der gesamten Region zugute, betonte Daldrup abschließend.