Der regionale Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup (4.v.l.) und Ilsenburgs Bürgermeister Denis Loeffke (5.v.l.) gratulierten neben weiteren CDU-Freunden der neugewählten Vorsitzenden Brit Purmann (5.v.r.) sowie den Vorstandsmitgliedern Dietrich Meyer (1. v.r.) und Hans-Jürgen Bley (6.v.r.) zur Wahl.

Der CDU-Ortsverband Ilsenburg-Nordharz wählte kürzlich turnusgemäß im Rahmen einer Mitgliederversammlung in der Veckenstedter Bauernstube einen neuen Vorstand. Dabei wurde Brit Purmann aus Wasserleben einstimmig zur neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Die Bauingenieurin engagiert sich bereits langjährig in der CDU und ist auch Schatzmeisterin des CDU-Kreisverbandes Harz. Zuvor hatte der bisherige Vorsitzende Hans-Jürgen Bley, der aufgrund des Rotationsprinzips zwischen Ilsenburg und Nordharz nicht mehr als Vorsitzender kandierte, eine positive Bilanz der Arbeit in den letzten zwei Jahren gezogen. So hat die CDU bei den Kommunalwahlen im letzten Jahr gut abgeschnitten und konnte verschiedene Veranstaltungen und vor-Ort-Termine durchführen. Bley gehört dem neuen Vorstand weiterhin als Beisitzer an. Ebenso wurde Dietrich Meyer aus Stapelburg einstimmig in den neuen Ortsvorstand gewählt. Bley und Meyer sind ebenfalls langjährig in der CDU engagiert und gehören dem Harzer Kreistag an.

Der regionale CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Daldrup ging in seinem Grußwort auf aktuelle landespolitische Themen u.a. auf den Umgang mit Flüchtlingen und Asylbewerbern, die Ausgestaltung der Kommunalfinanzen, die Förderung für den ländlichen Raum in der neuen EU-Förderperiode und Verbesserungen im Tierschutz ein.  Ilsenburgs Bürgermeister Denis Loeffke dankte in seinem Grußwort u.a. dem Land für die schnelle Hilfe nach dem Starkregen in Ilsenburg im letzten Sommer sowie für die Fortschritte im Hochwasserschutz an der Ilse in den letzten Jahren insgesamt. Brit Purmann sicherte abschließend eine engagierte Arbeit zu, wobei sie sich schwerpunktmäßig der Werbung neuer Mitglieder sowie der Präsenz der CDU vor Ort stelle wolle.