Führungswechsel bei der Jungen Union Harz

Größte politische Jugendorganisation im Harz wählt neuen Kreisvorstand

Am vergangenen Samstag, den 27.06.2015, fand die jährliche Mitgliederversammlung der Jungen Union Harz in Wernigerode statt. Turnusmäßig wählte die Mitgliedervollversammlung nach zwei Jahre Amtszeit einen neuen Kreisvorstand. Derzeit engagieren sich 120 politisch interessierte Mitglieder im Kreisverband Harz.

Der Vorstand der Jungen Union unter dem bisherigen Kreisvorsitzenden André Weber lenkte in den vergangenen zwei Jahren die Geschicke der größten politischen Jugendorganisation im Harzkreis. Nach acht Jahren im Vorstand der Jungen Union und den letzten zwei Jahren als Vorsitzender trat André Weber nicht erneut für eine Position im Vorstand an. Er möchte sich künftig verstärkt auf seine Tätigkeit im Wernigeröder Stadtrat konzentrieren.

Zur neuen Vorsitzenden des größten JU-Verbandes innerhalb der Jungen Union Sachsen-Anhalt wurde Angela Brümmer gewählt. Mit ihr übernimmt erstmals eine Frau die Führungsposition des Harzer Verbandes. Die 26-Jährige Unternehmerin kommt aus dem Verband Huy und ist seit drei Jahren Mitglied der JU und CDU im Harz. Ihre Stellvertreter sind Jan Wilhelm, Thomas Steimecke und Karl Bestehorn. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Moritz Schlamm, Martin Lidke, Michael Männchen, Roger Laube und Tom Tröster.

„Im Fokus der künftigen Arbeit des neuen Kreisvorstandes werden vor allem die Landtagswahlen im März 2016 stehen. Zudem wollen wir die Zusammenarbeit mit anderen Kreisverbänden des Landes und ebenso mit den angrenzenden Verbänden aus Niedersachsen weiterhin stärken.“, berichtet die neue Vorsitzende. „Aktuell bereiten wir die traditionelle Brockenwanderung Ende August gemeinsam mit dem Landesverband Sachsen-Anhalt und unseren benachbarten Verbänden aus Niedersachsen vor.“

v.l. André Weber, Thomas Steimecke, Martin Lidke, Jan Wilhelm, Michael Maennchen, Angela Brümmer, Moritz Schlamm, Karl Bestehorn, Daniel Szarata, Roger Laube