Harzer Christdemokraten wählen neuen Kreisvorstand und ziehen Bilanz

 

Die CDU-Mitglieder des Kreisverbandes Harz trafen sich im Klubhaus in Thale zum 10. Kreisparteitag, um über wichtige politische Themen zu beraten, die Arbeit der vergangenen 2 Jahre auszuwerten und einen neuen Kreisvorstand zu wählen.

In seiner Rede konnte der Kreisvorsitzende Ulrich Thomas auf die erfolgreiche Arbeit der letzten beiden Jahre zurückblicken. Er hob dabei insbesondere die Landtagswahl aus dem Frühjahr 2016 hervor. Die Christdemokraten konnten alle Direktmandate für den Landtag im Landkreis Harz verteidigen, und somit auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag für die Fortsetzung einer CDU-geführten Landesregierung leisten.

„Dies zeigt, dass man uns als CDU, als starke politische Kraft, Kompetenzen zum Mitgestalten der Gesellschaft zutraut. Und wir nehmen diese Verantwortung gerne an“, machte Ulrich Thomas deutlich. Mit Blick auf die politische Arbeit im Harzkreis erklärte der Kreisvorsitzende, dass es den Menschen letztendlich besser geht, wenn die CDU die Politik bestimmt. Eben diese erfolgreiche Politik und Zusammenarbeit gilt es fortzusetzen. Bei den anstehenden Bürgermeisterwahlen am 23.Oktober 2016 in Harzgerode und Osterwieck, und der darüber hinaus stattfindenden Bundestagswahl 2017 wolle man die Stellung als stärkste Kraft im Harz verteidigen. So stimmte Thomas die Mitglieder auf die kommenden Aufgaben ein und lobte insbesondere die Arbeit der Harzer Landtagsabgeordneten, die „uns in Magdeburg sehr gut vertreten“.

Heike Brehmer zog anschießend als CDU-Landesgruppenvorsitzende im Deutschen Bundestag eine positive Bilanz der Arbeit der CDU-geführten Bundesregierung und machte zugleich deutlich, dass Sie auf dem Nominierungsparteitag der CDU am 25. November erneut als Direktkandidatin für den Deutschen Bundestag kandidieren werde. Der Europaabgeordnete Sven Schulze berichtete über die aktuelle politische Lage aus dem Europäischen Parlament. Schulze machte deutlich, dass die Europäische Union vor den größten Herausforderungen ihrer Geschichte steht und ein Scheitern auch gravierende Auswirkungen für den Harzkreis hätte. Landrat Martin Skiebe dankte in seinem Grußwort besonders der engagierten Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion und hob die positive Entwicklung des Harzer Arbeitsmarktes hervor. Der Landkreis Harz hat inzwischen die geringste Arbeitslosigkeit im gesamten Land Sachsen-Anhalt. „Das ist das Ergebnis einer engagierten politischen Arbeit für die Menschen“, so Skiebe.

In den sich anschließenden Wahlgängen wurde Ulrich Thomas, MdL mit einer überwältigenden Mehrheit 96 Prozent der Stimmen erneut zum Kreisvorsitzenden der CDU im Harz gewählt. Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Andreas Karger und Angela Gorr in ihren Ämtern bestätigt. „Der Kreisparteitag der CDU-Harz sendet ein Signal der Geschlossenheit. Wir wollen mit klugen Überlegungen in die anstehenden Herausforderungen gehen, um unseren Landkreis im Sinne der Bürgerinnen und Bürger weiterhin erfolgreich zu gestalten“, so Thomas abschließend.